Unterricht

Gesangsunterricht von klassisch bis heavy

Für Sänger und Sängerinnen aus Bands, Chören und Ensembles, sowie Menschen jeden Alters,
vom Hobbysänger bis zum Profi, die ihre Stimme perfektionieren oder neue Gesangsstile und -techniken erlernen wollen.

 

Schwerpunkte des Unterrichts sind dabei neben Körper- und Energiearbeit die richtige, typenbezogene Atemtechnik, Erweiterung des Stimmumfangs und Kräftigung der Stimme. Die Arbeit mit dem Mikrofon, die Bühnenpräsentation sowie das Herausarbeiten der individuellen Stimme und Ausstrahlung sind wichtige Bestandteile.

 

Wenn ich dich/Sie als Lehrerin auf dem Weg der Stimme begleiten soll, gibt es dafür neben meinen zahlreichen Workshops auch die Möglichkeit, regelmäßigen Unterricht zu nehmen.

Privatunterricht in Rottweil

Kontakt unter:

 

Unterricht im VocalLab am Drumlab in Freudenstadt

Kontakt unter:

 

 

In „Das große Buch der Stimme“ habe ich zum Thema Singen lernen geschrieben:

 

Singen lernen ist immer ein ganzheitlicher, den Körper und die Seele betreffender Vorgang. Die intensive Beschäftigung mit der Stimme bedeutet für fast alle Menschen, die sich damit auseinandersetzen, lebenslanges Lernen. Lernen wollen bedeutet wiederum, sich der Sache, die man ständig weiterentwickeln möchte, ganz zu verschreiben – mit allen Konsequenzen, die das für den Menschen mit sich bringt. … Singen lernen heißt auch Lernen lernen, und damit offen sein für neue Wege, die vielleicht ebenso zum Ziel führen. Ja, sogar offen sein dafür, das ursprüngliche Ziel möglicherweise komplett neu zu definieren. …In jedem Fall bedeutet das Singen Lernen, wie das Erlernen jedes Instruments, viel und harte Arbeit und üben, üben, üben.

 

Suche dir jemand, der dich auf deinem Stimm-Weg begleitet.
Da es sehr zeitraubend und mühsam ist, sich alles selbst beibringen zu wollen, solltest du dich auf die Suche machen nach jemandem, der dir die Lerninhalte vermitteln kann. Wenn du dir einen Lehrer oder einen Coach suchst, so achte darauf, dass zwischen euch menschlich und stilistisch die „Chemie“ stimmt. Dein Lehrer sollte deinen bisherigen Werdegang respektieren und nicht versuchen, dich zu verbiegen. Sei offen für Vorschläge und Korrekturen, aber scheue dich nicht, zu hinterfragen. Es wird sicher nicht bei diesem einen Begleiter auf deinem Weg bleiben, aber jedes Stück Weg hat auch hier seine Berechtigung.